Heu aus dem Thüringer Wald

Landwirtschaft

Schunk-Heinrich-Meusel-zwei_kk

Logo

Meinen ökologischen Landschaftspflege- und Agrarbetrieb habe ich im Frühjahr 2008 gegründet. Nach der erfolgreichen Ausbildung zum Land- und Forstwirt an einer landwirtschaftlichen Fachschule in Österreich entschloss ich mich wieder zurück in die Heimat zu kommen, in den  schönen Naturpark Thüringer Wald. Damals war ich gerade 18 Jahre alt und hatte eine Idee im Kopf, welche ich endlich umsetzen wollte.

Die Idee war auch zugleich meine Passion. Heu! Heu von den Bergwiesen! Schon als Kind habe ich gerne Heu gemacht, dabei Eltern und Großeltern mit Freude unterstützt. Ich jedoch wollte das besondere Heu mit den vielen natürlichen Kräutern nicht nur ernten, sondern damit auch einen wesentlichen Beitrag zum Naturschutz leisten. Denn die Situation, dass die Wiesen in Steillagen, in engen Kerbtälern oder mitten im Wald kaum noch genutzt wurden, weil der Aufwand so groß war, bedrohte wertvolle Pflanzen- und Tierarten. Der Anspruch die Kulturlandschaft mit den artenreichen Bergwiesen-Biotopen durch Nutzung zur erhalten und damit vor Verwaldung zu schützen, war kein sicherlich keine leichte Aufgabe. Das kann nur mit Spezialtechnik und viel körperlichen Fleiß erfolgen, dessen war ich mir bewusst.

Ich entschloss mich trotz der schwierigen Umstände zur Gründung eines 100% Bio-Betriebes mit einer ganz besonderen Ausrichtung. Der Name war schnell gefunden, denn mein Spitzname "Heu-Heinrich" war schnell von Freunden gefunden.

 

Bergwiesen im Thüringer Wald - Hotspots der biologischen Vielfalt

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWeltbekannt sind die natürlichen Vorkommen unzähliger Heilkräuter auf den Bergwiesen des Thüringer Waldes. Schon die Buckelapotheker im 18. Jahrhundert zogen auf die Höhenlagen des Thüringer Waldes um naturmedizinisch wirksame Kräuter (Olitäten) zu sammeln. Würden nun diese Bergwiesen mit dem besonderen Kräutervorkommen nicht extensiv gepflegt werden, wären sie sehr schnell der Verwaldung (Sukzession) ausgeliefert. Doch diese Bergwiesen stellen eine Lebensgrundlage für unzählige Pflanzen- und Vogelarten dar. Aus diesem Grund zog es meinen Großvater als Botanik-Professor zu diesen wundervollen artenreichen Wiesen, um seine Forschungen zu betreiben.

Heu ist nicht gleich Heu

Um die Artenvielfalt zu erhalten ist eine späte Mahd, nach dem Ausblühen der Gräser- und Kräuter notwendig. Der Naturschutz erlaubt einen Beginn der Heuernte ab dem 20. Juni, auf manchen Flächen gar noch später. Aus diesem Grund erfolgt, auch da nicht gedüngt wird, nur 1 Schnitt pro Jahr. Doch was bewirkt das auf das Heu? Durch den späten Schnitt hat das Heu einen relativ hohen Rohfaseranteil - das macht es ideal für die Ernährung von Kaninchen, Nagern und Pferden. Der Eiweißanteil und somit der Energieanteil im Futter nimmt ab, je später der Schnitt und je höher der Rohfaseranteil ist. Wiederrum ist dies auch ideal für Kleintiere und Pferde, da diese nicht so viel Energiezufuhr brauchen. Für Milchkühe allerdings ist das Bergwiesenheu eher suboptimal, da von der Energie die Milchleistung abhängt.


Heu-MerkmalebsuBgtpuas8VW

Anders als bei intensiver Landwirtschaft mit Düngung und vielen Schnitten pro Jahr oder auf Ansaatgrünland, beschenkt mich die Natur mit meiner extensiven ökologischen Landwirtschaft zwar weniger Ertrag, aber mit einem ganz besonders kräuterreichen und gesunden Bergheu.

 

Mein Betrieb - eine kleine Chronik - mit viel Arbeit zum Erfolg

Heu-Heinrich_kPbXi8cnRSjuWEAls 18-jähriger Betriebsgründer musste ich erstmal kräftig investieren, denn diverse Spezialgeräte, ein Traktor mit Anbaugeräten und natürlich ein Grundstück mit Lagermöglichkeiten waren notwendig. Das war kein einfacher Schritt in die Selbstständigkeit nd die Banken warben zu dieser Zeit noch mit hohen Zinsen. 

Nachdem ich dann mein erstes Heu produziert habe investierte ich in eine automatisierte Spezial-Verpackungsanlage., welche mir noch heute treue Dienste leistet. Mit den ersten Tüten von meinem Bio-Kräuterheu in der Hand zog ich los...Türklinken putzen, wie man sagt. Erste kleine Zoohändler erfreuten sich schnell an den gesunden Nagerfutter, steigende Verkaufszahlen und positive Kundenrückmeldungen bestätigten dies für mich und gaben Motivation weiterzumachen.

Nachdem ich auf ersten Messen vielen Händlerkontakte gewinnen konnte versuchte ich auch im Großhandel Fuß zu fassen, denn die Qualität und die Besonderheit meines Heus erreichte schnell deren Ohren. 

Im Jahr 2013 wurde der Spatenstich für eine größere Lager- und Logistikhalle gesetzt. Damit wird einerseits den wachsenden Anforderungen der Kunden entsprochen und andererseits werden betriebsinterne Abläufe effizienter gestaltet. Auch sind seither alle meine Produkte im Onlineshop erhältlich! In dem folgenden Jahr nutze ich ein Förderprogramm der EU und des Freistaates Thüringen um in eine Heutrocknungsanlage zu investieren.

Heu-Heinrich-Naturkosmetik_gr-n_kkMeine Produkte werden stetig weiterentwickelt und das Portfolio ausgebaut. Großen Wert lege ich hierbei insbesondere darauf, die naturmedizinische Wirkung des Bio-Kräuterheus bzw. der kräuterreichen Heublumen auch dem Menschen nahezubringen. Die Markteinführung meiner Naturkosmetik-Produktreihe unter der Marke HEU-HEINRICH®-Naturkosmetik wurde im Jahr 2017 erfolgreich realisiert. Diese wurden 2018 mit dem Sonder-Innovationspreis Landwirtschaft Thüringen ausgezeichnet.

 

 

Im Jahr 2016 hat der Landschaftspflegeverband Thüringer Wald e.V. die Kooperation Heubörse Naturpark Thüringer Wald ins Leben gerufen. Durch die Zusammenarbeit mehrerer Qualitätsheu-Erzeuger profitieren alle!

Heub-rse_klein_Signatur582582d25eb54

Für die kooperierenden Landwirte wird eine Absatzsicherheit geschaffen und das Einkommen durch einen guten Heupreis erhöht. Großmengen an Heu, welche nicht für den Eigenbedarf benötigt werden, können durch die Heubörse an qualitätsbewusste Abnehmer vermarktet werden.  Die EU und der Freistaat Thüringen unterstützen diese Kooperation mit einer anteiligen Anschubförderung.

 

 

Heu-Heinrich® - heute

Seiterher entwickle ich stetig meinen Betrieb weiter und investiere in gute standortangepassteTechnik, qualitätserhaltende Lagermöglichkeiten, Heutrocknungsverfahren sowie in die Entwicklung neuer Produkte. Aus meinem Spitznamen ist heute eine Marke geworden. Meine Firma HEU-HEINRICH® beliefert 2019 um die 2.000 Filialen namhafter Fachmärkte, Groß- und Einzelhandelsketten in ganz Deutschland und hat weit über 10.000 treue Direktkunden. Von meinen Kunden ist mir jeder einzele wichtig! Mit einem Qualitätsversprechen lobe eine Art Zufriedenheitsgarantie aus. Das macht HEU-HEINRICH® zum Marktführer im Bio-Heu-Bereich. Vier Festangestellte sorgen Tag für Tag für eine fristgemäße Abpackung und Lieferung meines wertvollen Bio-Kräuterheus.

 

Euer Heinrich Meusel - der Heu-Heinrich

 

Meine Natur: Heu-Heinrich und der Thüringer Wald

 

 

 

 

 

Publizität - Förderungen

 

 Plakat_Heub-rse

F-rderung-KULAP F-rderung-BENA

 

___________________________________________________________________________________________

 

Zuletzt angesehen